TVH investiert in mehr als 3200 neue Solarmodule

26 Februar 2021

TVH, ein globaler Akteur im Bereich der Ersatzteile für Gabelstapler, Industriefahrzeuge und landwirtschaftliche Traktoren, investiert weiterhin in grüne Energie. Mit der neuen Installation von 3260 strategisch platzierten Solarmodulen in Waregem erhöht das Unternehmen seine Gesamtzahl an Solarmodulen in Belgien auf 26 605. Auf diese Weise arbeitet TVH weiter an der CO2-Neutralität. 

Am 24. Februar wurden die neuen Solarmodule offiziell in Betrieb genommen. Die Anlage hat eine Spitzenleistung von fast 1200 Kilowatt. Etwa 80% der Erzeugung werden für den betrieblichen Gebrauch verwendet, der Rest wird in das Stromnetz eingespeist. „Die Solarmodule reduzieren unseren Verbrauch aus dem Netz um 15% und machen uns viel energieeffizienter“, erklärt Luc Rasschaert, Facility Manager bei TVH. „In Belgien sind jetzt etwa 50% unserer Energie grün.“

Ost- und Westausrichtung

Statt einer Südausrichtung erhielten die neuen Solarmodule eine Ost- und Westausrichtung. „Eine wohlüberlegte Entscheidung“, erklärt Luc Rasschaert. „Dadurch konnten wir mehr Module installieren und unsere Energiekurve abflachen. Während eine rein nach Süden ausgerichtete Anlage eine konzentrierte Energiespitze liefert, erhalten wir nun auch früher und später am Tag Energie. Ein weiterer Vorteil ist, dass wir bei der Anlage selbst Einsparungen erzielen konnten. Tatsächlich müssen wir wegen der abgeflachten Kurve weniger Umformer einsetzen.“

Soziale Verantwortung

TVH ist sehr daran interessiert, in grüne, nachhaltige Energie zu investieren. Zum einen geht es um die Reduzierung des Gesamtenergieverbrauchs, zum anderen um die Investition in nachhaltige Projekte. Auch die Tatsache, dass TVH im vergangenen Jahr international für nachhaltiges Unternehmertum ausgezeichnet wurde und Anfang dieses Jahres die Anpflanzung eines neuen Waldes sponserte, zeugt von dieser grünen Denkweise. 

Luc Rasschaert: „Wenn wir in irgendeiner Weise zu einer ausgewogeneren Energiegeschichte in Belgien und im Ausland beitragen können, dann tun wir das gerne. Konkret bedeutet das für uns, dass wir ausreichend langfristig denken und kontinuierlich evaluieren. Wir beobachten den Energiemarkt und die Entwicklungen in der Technik genau. Es sind definitiv mehr grüne Initiativen in der Pipeline.“

Sehen sie sich das Video von Sterck Magazine und dem Installateur Extrapower an, um zusätzliche Bilder und Hintergrundinformationen zu erhalten. 

 

TVH invests in over 3,200 new solar panels

Von links nach rechts: V.l.n.r.: Jannes Soutaer (CEO vom Installateur Extrapower), Luc Rasschaert (Facility Manager bei TVH), Filip Duquesnoy (Facility Coordinator Electrical Services bei TVH) und Mario Desmet (Coördinator O&M + PV Support bei ExtraPower).

Zurück zu der Übersicht
Können wir Ihnen helfen?

Falls Sie fragen haben, füllen Sie bitte unterstehendes Formular aus.