7 Arten von persönlicher Schutzausrüstung (PSA), um Ihre Sicherheit sicherzustellen

Als Arbeitgeber sind Sie für eine sichere und gesunde Arbeitsumgebung für alle Mitarbeiter zuständig. Sie sind sich den Sicherheitsrisiken in Ihrem Sektor und den Maßnahmen, die Sie für diese Risiken treffen können, bewusst.

Was ist persönliche Schutzausrüstung (PSA)?

PSA bedeutet persönliche Schutzausrüstung, oder Instrumente, die Sie verwenden, um Ihre (eigene) Sicherheit zu gewährleisten.

Verwenden Sie immer und wo nötig PSA. Folgen Sie die Gebrauchsanweisungen, aktualisieren Sie sie bei Bedarf und überprüfen Sie regelmäßig, ob sie noch ausreichend sind. Aber wann muss man welches Schutzinstrument verwenden?

Mit diesen 7 Tipps helfen wir Ihnen auf die Sprünge.

1. Sicherheit für den Kopf

safety

Einen Helm tragen, bietet Schutz und kann Kopfverletzungen verhindern. Entscheiden Sie sich für ein robustes Exemplar, das an den Arbeitsumständen angepasst ist. Heutzutage gibt es eine ganze Reihe an eleganten Modellen und können Sie zusätzliche Optionen wählen, wie ein verstellbares Innensystem und bequeme Schweißbänder.

2. Schützen Sie Ihre Augen

protect eyes

Die Augen sind die am komplexesten und empfindlichsten Teile unseres Körpers. Weltweit erleiden jeden Tag 600 Personen Augenschäden während der Arbeit. Dank einer guten Schutzbrille kann dies verhindert werden. Kommen Sie mit intensivem Licht oder Infrarotstrahlung in Berührung? Dann ist eine Schweißbrille oder Schweißerschutzhaube der ideale Schutz!

3. Gehörschutz

hearing

Sind Sie in Ihrer Arbeitsumgebung hohen Lärmpegeln ausgesetzt? Dann sollen Sie bestimmt an Gehörschutz denken. Ohrenstöpsel sind sehr bequem, aber Ohrkapsel sind bei der Arbeit sehr praktisch, da man diese schnell auf- und absetzen können.

4. Stellen Sie eine gute Atmung sicher

respiration

Einen Mundschutz im Arbeitsplatz tragen, ist kein übertriebener Luxus, und bestimmt nicht, wenn Sie mit gefährlichen Stoffen in Berührung kommen. 15% der Mitarbeiter in der EU atmen während ihrer Arbeit Dämpfe, Rauch, Pulver oder Staub ein. Staubmasken schützen vor Feinstaub und sonstigen gefährlichen Partikeln. Wenn es wirklich sehr schädliche Stoffe betrifft, verwenden Sie dann eine Vollmaske. Diese schließt starr an das Gesicht an, um Mund und Nase vor schädlicher Verschmutzung zu schützen.

5. Decken Sie Ihre Hände mit den richtigen Handschuhen ab

protection

Die Hände und Finger erleiden oft Verletzungen. Es ist also wesentlich, diese gut zu schützen. Abhängig vom Bereich, in dem Sie arbeiten, können Sie sich für Handschuhe mit verschiedenen Anwendungen entscheiden:

  • Schutz gegen Vibrationen
  • Schutz gegen Schnittwunden durch scharfe Materialien
  • Schutz gegen Kälte oder Wärme
  • Schutz gegen bakteriologische Risiken
  • Schutz gegen Spritzen von verdünnten chemischen Stoffen.

6. Schutz für die Füße

feet protection

Auch Ihre Füße sollen gut geschützt werden, so stellen Sicherheitsschuhe (Typ Sb, S1, S2 oder S3) und -stiefel (Typ S4 oder S5) die ideale Lösung dar, um die Füße vor schweren Lasten zu schützen. Eine rutschhemmende Sohle ist praktisch in feuchten Umgebungen, vor allem wenn man sich bedenkt, dass 16,2% der Arbeitsunfälle durch das Stolpern oder Ausrutschen verursacht werden. Auf glatten Untergründen, wie Schnee oder Eis, sind Schuhkrallen ratsam. Sonderstrümpfe bieten zusätzlichen Komfort.

7. Tragen Sie die richtige Arbeitskleidung

work clothing

Unfälle verhindern ist von entscheidender Bedeutung bei einer Werkstatt, wo großer Betrieb herrscht. Deshalb ist bei der Arbeit eine gute Sichtbarkeit ein Muss: Eine Warnweste und -hose aus festem Stoff können Unfälle verhindern. Genau wie bei der Handschutzausrüstung, gibt es auch hier verschiedene Anwendungen.

Im schlimmsten Fall

Vorbeugen ist immer besser als heilen. Es ist immer eine gute Idee, auf das Schlimmste gefasst zu sein. Ein klassischer Erste-Hilfe-Satz ist kein übertriebener Luxus, aber auch ein Erste-Hilfe-Satz für die Augen kann von entscheidender Bedeutung sein. Wenn der Mitarbeiter mit chemischen Stoffen in Berührung kommt, ist eine Notdusche verpflichtet, damit er jederzeit die Stoffe von seinem Körper entfernen kann.

pictograms

Unfälle verhindern: Piktogramme

Es ist bedingt klug, um Ihre Werkstatt auf Unfälle vorzubereiten, aber es ist noch kluger, dass Sie Ihre Werkstatt so einrichten, dass schlimme Unfälle verhindert werden. Mit Piktogrammen können Sie Ihre Werkstatt auf einfache weise sicherer gestalten: Piktogramme für entflammbares Material, die erforderliche Benutzung von Gehörschutz, für die Notausgänge …

Alle benötigten Piktogramme finden Sie in unserem „Etiketten & Aufkleber“’-Katalog in dem Kapitel „Sicherheit“.

labels & decals

Möchten Sie mehr wissen zum Schützen Ihrer Werkstatt, gehen Sie dann zu diesem Blogpost mit 5 Tipps, um sicher mit einem Gabelstapler zu arbeiten.

Passen Sie gut auf sich auf!

Oben stehende Tipps sind ganz einfach anzuwenden in Ihrer Arbeitsumgebung. Die ordnungsgemäße Befolgung der Sicherheitshinweise ist eine Kleinigkeit, aber kann großen Einfluss auf die Gesundheit haben. Auch bei TVH sind wir täglich damit beschäftigt, eine sichere Arbeitsumgebung zu schaffen. Unsere Präventionsberater sind für unsere Sicherheit zuständig. Sie nehmen regelmäßig an Ausbildungen teil, um ihre Kenntnisse up to date zu halten. Durch unsere Expertise haben wir ein Sortiment an Sicherheitsprodukten zusammengesetzt, das zu einer sicheren Arbeitsumgebung beitragen kann. Wir bieten Ihnen Schutzausrüstung aller Art, denn TVH sorgt auch für Ihre Sicherheit!

Überlassen Sie nichts dem Zufall und konsultieren Sie den „Verbrauchsmaterialien & Zubehör“-Katalog (REF 39423578) oder unseren „Sicherheitsprodukte“-Produkt Special (REF 33498386) für weitere Informationen.

 

c&a

 

Lisa, TVH blogger

Können wir Ihnen helfen?

Falls Sie fragen haben, füllen Sie bitte unterstehendes Formular aus.